"das maß der dinge"

Stadttheater Mödling
Premiere: 30. April 2016

von Neil LaBute
Inszenierung: Rüdiger Hentzschel

 

 

Adam, ein unauffälliger Anglistikstudent, der sich nur in der Anonymität sicher fühlt, jobbt als Aufseher im Museum. Dort trifft er die selbstbewusste Kunststudenten Evelyn, die sich soeben daran macht, einen Penis auf eine antike Plastik zu sprühen, um gegen Kunstzensur zu protestieren. Eine Liebesgeschichte entspinnt sich. Evelyn beginnt, den unscheinbaren, linkischen Nerd in einen begehrenswerten, coolen Loverboy zu verwandeln, während sie sich auf ihr künstlerisches Studienabschlussprojekt vorbereitet. Erste Misstöne kommen auf, als Adam Evelyn mit seinem besten Freund Philipp und dessen zukünftiger Ehefrau Jenny zusammenbringt. Man streitet sich über Kunst, aber es geht auch um den Einfluss auf und die Veränderung von Adam. Und dieser war einmal in Jenny verliebt, doch hatte er als Nerd nie den Mut, es ihr zu zeigen. Jetzt, wo es zwischen Jenny und Philipp gerade gewaltig kriselt, macht sie einen ersten Schritt auf den "neuen Adam" zu. Es wird gelogen, geblufft, misstraut und betrogen, doch am Ende nimmt die Geschichte eine ganz andere und völlig unerwartete Wendung…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.