projekte archiv

Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
{ "homeurl": "http://fritz-rainer.com/wordpress/", "resultstype": "vertical", "resultsposition": "hover", "itemscount": 4, "imagewidth": 70, "imageheight": 70, "resultitemheight": "70px", "showauthor": 0, "showdate": 1, "showdescription": 0, "charcount": 3, "noresultstext": "No results!", "didyoumeantext": "Did you mean:", "defaultImage": "http://fritz-rainer.com/wordpress/wp-content/plugins/ajax-search-lite/img/default.jpg", "highlight": 0, "highlightwholewords": 0, "scrollToResults": 0, "resultareaclickable": 1, "defaultsearchtext": "", "autocomplete": { "enabled" : 1, "lang" : "en" }, "triggerontype": 1, "triggeronclick": 1, "redirectonclick": 0, "trigger_on_facet_change": 0, "settingsimagepos": "right", "hresultanimation": "fx-none", "vresultanimation": "fx-none", "hresulthidedesc": "1", "prescontainerheight": "400px", "pshowsubtitle": "0", "pshowdesc": "1", "closeOnDocClick": 1, "iifNoImage": "description", "iiRows": 2, "iitemsWidth": 200, "iitemsHeight": 200, "iishowOverlay": 1, "iiblurOverlay": 1, "iihideContent": 1, "iianimation": "1", "analytics": 0, "analyticsString": "ajax_search-{asl_term}" }

"schiller balladen experiment"

Fr 28 Oktober 2016, 19h30
Ruine Aggstein Rittersaal

Lesung mit Musik
mit Philipp Hochmair & Fritz Rainer

Philipp Hochmair und Fritz Rainer mit dem Schiller Baladen-Projekt im Stadttheater Lindau

Philipp Hochmair und Fritz Rainer mit dem Schiller Baladen-Projekt im Stadttheater Lindau

Fotos Christian Flemming

Philipp Hochmair, Burgschauspieler und Fernsehstar, ist nach seinem sensationellen Auftritt im Jahr 2014 zum zweiten Mal zu Gast bei Wachau in Echtzeit. Nicht erst seit damals wissen wir: Er ist ein Schauspieler, der seine Rollen nicht nur ausfüllt, er brennt für sie und macht den Abend zum Ereignis.

Heuer gestaltet er gemeinsam mit dem Wiener Schlagzeuger und Komponisten Fritz Rainer eine Lesung der vom Geist der französischen Revolution getragenen Balladen und Gedichten Friedrich Schillers. Schillers enthusiastische Zuversicht in das Vermögen des Einzelnen, sich in den Lauf der Geschichte einzubringen, spiegelt sich in diesen Balladen wieder – und sie treffen auf die moderne Klangwelt Fritz Rainers: Der atemlose Sturm und Drang wird mit heutigen akustischen Erfahrungen konfrontiert.

Die Beststeller des Sturm und Drangs (Der Taucher, Die Bürgschaft, Das Lied von der Glocke, Der Handschuh, Der Ring des Polykrates) und aufregende Beats der Gegenwart. Literatur, die groovt.

"lovers and fools"

directly-to-say-i-love-you

Stadttheater Mödling
Premiere 11. Oktober, 19h30
weiters 13.-15.10. um 19h30, 16.10. um 17 Uhr, 18., 20.-22-10. um 19h30

Liebes-Songs -Szenen und -Sonette von William Shakespeare
Zusammenstellung und Inszenierung:  Bruno Max
Verliebte und Verrückte haben viel gemeinsam – und wenn das jemand weiß, dann ist es William Shakespeare: Ob Romeo und Julia, Ophelia und Hamlet, Troilus und Cressida, Beatrice und Benedict, Katharina und Petruchio… Einige der berühmtesten Liebespaare der Weltliteratur stammen aus der Feder des Barden, dessen 400sten Todestag wir heuer begehen. Zu Unrecht, meinen wir, denn er ist immer noch sehr lebendig, wie diese sinnliche Collage mit phantastischer Musik quer durch Stile und Epochen von Michael Nyman über Rufus Wainwright und Paul Kelly bis zu Eigenkompositionen von Fritz Rainer belegen soll.
weiterlesen>>

"braunschlag"

Braunschlag 2

Premiere Di 12. Juli 2016, 20 Uhr

Vorstellungen jeweils 20 Uhr, So 18 Uhr

Mitwirkende: Manuel Witting, Christian Strasser, Franziska Hetzel, Doris Hindinger, Angelika Niedetzky, Sven Sorring, Michael Rosenberg, …

TV-Kult_Braunschlag_als_Theater

Regie Hakon Hirzenberger

Bühnenfassung Stefan Vögel

Musik: Fritz Rainer

Kostüm: Andrea Bernd

Intendanz Michael Rosenberg

Info +43 (0)664 5066949
info@filmhof.at
www.filmhof.at

Um die kleine niederösterreichische Gemeinde Braunschlag steht es nicht sehr gut. Der Bürgermeister Tschach ist angezählt, seine Ehe vorm Scheitern. Nur seine Freundschaft zu dem Discobesitzer Pfeisinger funktioniert noch halbwegs. Da hat er die geniale Idee eine Marienerscheinung vorzutäuschen, um Braunschlag, aber vor allem sich selbst, zu Reichtum  und Macht zu verhelfen.

Komödie nach der gleichnamigen TV-Serie von David Schalko.

Fritz Rainer & Ronald Bergmayr Duo

Elbhangfest 2016l

live beim ELBHANGFEST 2016
Sonnabend, 25. Juni; 20 Uhr

Niederpoyritz; Gärten der Laubegaster Straße 42, 42d, 43

Fritz Rainer: drums, percussion, electronics
Ronald Bergmayr: saxes, flutes, electronics

Wir machen seit 40 Jahren gemeinsam Musik! In unterschiedlichsten Formationen, zumeist in Jazzensembles, oft gemeinsam als Bühnenmusiker, und immer wieder gerne im Duo …
Für das Elbhangfestival 2016 haben wir uns Komponisten aus Shakespeares Zeiten als Inspiration, sowie deren Kompositionen als Ausgangspunkt unserer Bearbeitungen genommen. So werden wir etwa Tänze eines Wiliam Byrd oder Bühnenmusik John Dowlands für unser Duo adaptieren, sei es als durchkonzipiertes Arrangement, oder als inspirative Vorlage einer Improvisation.

Fritz RainerRainer & Bergmayr 1996Ronald Bergmayr

"fear no more"

untitled

Theater Scala, Wien
Premiere: 13. April 2016
Weitere Termine: 14. und 15. April 2016; jeweils 19h45
Stadttheater Mödling
20., 21. und 23. April 2016; jeweils 19h30

Ein Musiktheaterprojekt: sechs Konzerte und eine CD
Die Bühnenmusik von Fritz Rainer für das Theater zum Fürchten, für das er seit der Eröffnung des Hauses vor 21 Jahren als musikalischer Leiter tätig ist.

FEAR NO MORE, ein Wortspiel auch, das auf den Ort des Geschehens, namentlich das „Theater zum Fürchten“, und augenzwinkernd auf die oft unbegründete Angst von Regisseuren und Produzenten vor der Ausdruckskraft von Musik im Theater hinweist.

Zur Aufführung im Konzert und zur Aufnahme für die CD gelangen Kompositionen und Arrangements ausgewählter Produktionen der vergangenen zwei Dekaden, wie z.B. Der Sturm, Hamlet, Gefährliche Liebschaften, Hin und Her, On the Road, Antigone, Rote Nasen, Orlando, u.v.m.

FEAR-NO-MORE-flyer

Claudia Waldherr und Bernie Feit führen als Moderatoren durch den Abend. Sie berichten vom Entstehungsprozess, den Anfordernissen und Absprachen, auch von Unfällen und Mißgeschicken, erklären die theatrale Situation, das Setting, und können die jeweiligen Szenen auch durchaus anspielen!

Die Lieder, Tänze, Umbaumusiken und Underscores werden von einem kleinen Orchester zusammen mit Ensemblemitgliedern des Stadttheaters in den Gesangsparts neu interpretiert, sowie von Gästen, die schon in den Originalproduktionen mitwirkten. Paralell werden Bilder und Videos dieser Produktionen gezeigt.

Das Orchester:
Klavier, Keyboards: Bernhard van Ham
Gitarren: Wilfried Modlik
E- und Kontrabass, Vocals: Jakob Schell
Saxofone, Flöten: Ronald Bergmayr
Trompete: Franz Wallner
Cello: Johanna Kotschy-Appel
Conférence und Gesang: Claudia Waldherr und Bernie Feit
Konzept, musikalische Leitung, Schlagwerk: Fritz Rainer

Gäste: Selina Ströbele, Melanie Waldbauer, Michael Reiter, Leo Selinger

Die Crowdfunding Kampagne für "FEAR NO MORE" startet Ende Februar.
Hier das Video zur Crowdfunding Kampagne

"cena claudiana"

lucullus

Stadttheater Mödling
Premiere: 05.März 2016
Das Abschiedsmahl des Kaiser Claudius, nach Motiven aus Robert Ranke-Graves "Ich, Claudius – Kaiser und Gott"
ein römisches Bankett von Bruno Max
Musik: Fritz Rainer

Kaiser Claudius bittet kurz vor seinem Tod zu seinem letzten Abendmahl. Liegen Sie bei Altrömischen Spezialitäten bei ihm zu Tisch, während er die Figuren seiner Vergangenheit zum Leben beschwört und die atemberaubende Geschichte wiederauferstehen lässt, … weiterlesen>>

"schiller balladen experiment"

schiller

Theater Lindau
Samstag, 20.02.2016 , 19 Uhr
Philipp Hochmair performt Schiller-Gedichte und -Balladen
Zusammen mit dem Wiener Schlagzeuger und Komponisten Fritz Rainer gestaltet der Schauspieler Philipp Hochmair einen Abend mit vom Geist der Revolution getragenen Balladen und Gedichten Friedrich Schillers. In ihnen spiegelt sich Schillers enthusiastische Zuversicht in das Vermögen des Einzelnen, sich einzubringen in den Lauf der Geschichte. Die Balladen treffen in einer Versuchsanordnung auf die Klangwelt Fritz Rainers, der atemlose Sturm und Drang Schillers wird mit heutigen akustischen Erfahrungen konfrontiert.
weiterlesen>>

"sippschaft"

sippschaft

Stadttheater Mödling
Premiere: 09. Jänner 2016 (19h30);
14.01.-16.01., 19.01., 21.01.-23.01. (jeweils 19:30); 17.01. (17:00 Uhr)

von Nina Raine (Österreichische Erstaufführung)
Inszenierung: Babett Arens
Kostüm: Alexandra Fitzinger
Musik: Fritz Rainer

Billy geht‘s nicht schlecht. Er ist Anfang zwanzig und lebt in einer intellektuellen Familie, die wie jede andere ihre eigenen Rituale, ihre eigenen Scherze und ihre eigene Sprache kultiviert hat. Sein Vater Christopher ist Akademiker und Autor, seine Mutter Beth schreibt gerade einen Roman über eine gescheiterte Ehe, seine Schwester Ruth bastelt mäßig erfolgreich an einer Karriere als Opernsängerin und Bruder Daniel nimmt Psychopharmaka und sitzt ewig lang schon an seiner Masterarbeit über die Funktion der Sprache. Alle reden gern, laut und viel, oft auch aneinander vorbei, eine unkonventionelle und manchmal recht nervende Form der Zuwendung. Billy, der jüngste ist der perfekte Zuhörer. Billy ist allerdings taub, …
weiterlesen>>

"othello"

othello

Stadttheater Mödling
Premiere : 05. Dezember 2015
Weitere Vorstellungen: 10.12.-12.12., jeweils 19:30;  13.12. um 17:00;  15.12., 17.12.-19.12. um 19:30
Tragödie von William Shakespeare
Inszenierung: Bruno Max
Musik: Fritz Rainer

Besetzung: Christina Saginth, Klara Steinhauser, Selina Ströbele, Roman Binder, Randolf Destaller, Tino Führer, Georg Kusztrich, Christoph Prückner, Alexander Rossi, Jörg Stelling, Hans Steunzer
weiterlesen>>

"tannöd"

tannoed

Theater Scala, Wien
Premiere: 28. November 2015
1.12. – 19.12.2015 jeweils Di – Sa
Beginn: 19:45 Uhr

Ein Kriminalfall von Andrea Maria Schenkel; Stückfassung von Maya Fanke und Doris Happl
Inszenierung: Rüdiger Hetzschel
Musikalische Einrichtung: Fritz Rainer
weiterlesen>>

"nelkengasse for refugees"

cundm3

16.10.2015
Strassenfest, Wien 1070, Nelkengasse
Die Nelke ist das Symbol für Freundschaft. In diesem Zeichen steht auch das Straßenfest für Schutzsuchende in Wiens Nelkengasse am 16. Oktober. Die ganze Straße feiert zu Gunsten von Flüchtlingen.
Live-Bands, Lesungen und DJ-Lines, Kinderprogramm, Tombola, Flohmarkt und Stände zum Stöbern.
u.a. "christian und michael und die emotionale rock&showband"

"dancer against cancer"

FB_IMG_1442751224298

Theater Akzent
Premiere: 19.10. 2015 um 19:30

Zum 1. Mal findet am 19. Oktober 2015 im Theater Akzent die Benefizgala "Dancer against Cancer for Kids" zugunsten der Kinder Krebs Hilfe Elterninitiative statt.

Die Kinder Krebs Hilfe Elterninitiative wurde 1986 von betroffenen Eltern gegründet. Ihr Ziel besteht darin, an Krebs erkrankte Kinder und Jugendliche, sowie deren Familien zu unterstützen. Es erwartet Sie ein Abend der Sonderklasse!

weiterlesen>>